Der Verein

Der Verein Wimmer Schule e.V. arbeitet ehrenamtlich. Neben dem Erhalt der alten Schule kümmert er sich um die Organisation von abwechslungsreichen Veranstaltungen und Kursangeboten.

Der Vorstand

1. Vorsitzender

Eckhard Halbrügge

Tel. 05472-7086

Mail: [email protected]

2. Vorsitzende

Melanie Wehland

Tel. 05472-9790934
Mail: [email protected]

Schriftführerin

Sandra Weber

Mail: [email protected]

Kassenwart

Marcus Lemper

Mail: [email protected]

Sozialwart

Hermann Jerolm

Mail: [email protected]

Gebäudewart

Friedhelm Leupold

Mail:
[email protected]

Jugendwartin

Linda Singerhoff

Mail:
[email protected]

2. Kassenführerin

Elke Schmidt

Mail:
[email protected]

2. Schriftführerin

Denise Halbrügge

Mail:
[email protected]

Wie alles begann

"Der Arbeitskreis "Wimmer Schule", der aus der Bürgerversammlung vom 08. März 2004 in Wimmer heraus entstanden war, traf sich zunächst mehrere Male und erarbeitete dabei Grundlagen zur Erstellung der Nutzungskonzeption für das Gebäude.Die Arbeitsgruppen für "öffentliche Nutzung", "Trägerschaft", "Finanzierung und ertragbringende Nutzung", "Öffentlichkeitsarbeit" stellten ihre Ergebnisse vor. 

So war es denkbar, dass die Kirchengemeinde Lintorf die Räumlichkeiten auch weiterhin sporadisch für Veranstaltungen nutzt, Jugendarbeit im Rahmen der kommunalen Jugend- und Sozialarbeit Raum findet, die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) Kurse aus ihrem breit gefächerten Programm anbietet (EDV-Kurse, ehrenamtliche Betreuer, Geburtsvorbereitung, Rückbildung etc.) oder Eltern-Kind-Gruppen einen Treff bekommen. 

Es war weiter gedacht an Ausstellungen, Vorträge, Seniorenarbeit, Integrationsarbeit. Um den Erwerb und die weitere Unterhaltung des Gebäudes und der Fläche, sowie die Organisation der Nutzung sicherzustellen, war es notwendig, einen gemeinnützigen Verein zu gründen, der diese Aufgaben übernimmt. Ein Satzungsentwurf ist vom Arbeitskreis erarbeitet worden. 

Wenn die Menschen in Wimmer "ihre Schule" im Dorf lassen wollen und diese in Zukunft für Veranstaltungen verschiedenster Art nutzen möchten, dann bedarf es der gemeinsamen personellen und finanziellen Anstrengung aller, um dieses Ziel zu erreichen. Dazu sind erste Grundsteine gelegt, jedoch müssen noch weitere folgen."

Dieser Text liegt nun einige Jahre zurück und mit viel ehrenamtlicher Arbeit ist die Wimmer Schule mittlerweile ein fester Bestandteil des Ortes geworden.

Satzung

§ 2 Vereinszweck

(1) Zweck des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege, der Heimatkunde und der Dorfgemeinschaft in der Ortschaft Wimmer, die Förderung der Jugendhilfe, insbesondere mit dem Ziel der stärkeren Integration zugezogener Familien aus der ehemaligen Sowjetunion sowie die Förderung der Altenhilfe und die Förderung der Bildung.

(2) Die Heimatpflege und Heimatkunde sowie die Altenhilfe werden gefördert durch die Veranstaltung von entsprechend thematisierten Vorträgen, Gesprächsabenden u.Ä. Darüber hinaus wird für ältere Menschen ein Ort der Begegnung und der Kommunikation geschaffen.


Die Kinder- und Jugendarbeit wird durch die Einrichtung von Krabbelgruppen sowie den Betrieb eines regelmäßigen Jugendtreffs gefördert. Kindern und Jugendlichen soll damit ein Ort der Begegnung mit Möglichkeiten der Kommunikation und der Freizeitgestaltung zur Verfügung gestellt werden.

Die Bildung für alle Altersgruppen (von Kindern bis Senioren) wird durch entsprechende Kursangebote (wie z.B. EDV-Kurse, Gesundheitskurse, Sprachkurse etc.) gefördert.

Für die Verwirklichung der Vereinszwecke stehen die Räumlichkeiten der ehemaligen Schule Wimmer zur Verfügung


Sie möchten uns unterstützen?

Unsere Ideen und Pläne können nur durch Ihre Hilfe verwirklicht werden. Werden Sie Mitglied in unserem Verein und unterstützen Sie uns. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht!

Oder fördern Sie die Dorfgemeinschaft lieber durch eine Spende? Jeder Euro hilft uns bei der Realisierung weiterer Veranstaltungen sowie dem Erhalt der Wimmer Schule. Wir sagen Danke im Voraus!